Kursbericht

Samstag, 04.09.2004

Heute morgen (viel zu früh) kamen die letzten Teilnehmer mit ihren Pferden an. Um ca. 9.00 Uhr, nachdem wir die Pferde in den außergewöhnlich schönen, wirklich symmetrisch aufgebauten Paddocks (danke Thomas!) untergebracht hatten, versammelten wir uns - wie bei jedem Kurs - um uns alle vorzustellen. Wir wurden in Gruppen zu je drei Personen eingeteilt und endlich konnten die ersten ihre Pferde zum Reiten fertig machen. Nach anfänglichen Problemen mit der Lautsprechanlage konnten Eva, Alina und Gerlinde ihre Reitstunde beginnen. Da Sophia überhaupt nicht einsehen konnte, warum sie denn von ihren Kumpels getrennt war, hatte Eva ein "paar" Schwierigkeiten, die sie mit einem süßen Lachen vertuschen wollte.
Nach zwei weiteren, weniger attraktionsreichen Reitstunden gab es dann Mittagessen, welches aus Gemüsesuppe (von Rotraud) und leckerem Nachtisch - Zimtschnecken (von Rotraud) und Pudding (von Liza's Mutter) - bestand.
Die Mittagspause dauerte etwa eine Stunde, danach schwangen bzw. quälten sich die Reiterinnen der ersten Gruppe mit vollgegessenen Bäuchen wieder auf ihre Pferde - in etwas abgeänderter Zusammenstellung: Eva und Ronja hatten die Gruppen getauscht, um die wilde Sophia wieder milder zu stimmen - mit Erfolg!
Da Anna noch Party-Pläne für den Abend hatte, tauschten Gruppe zwei und drei die Plätze.
Danach versorgten wir unsere Pferde, bauten Zelte auf oder preparierten den Hänger für die kommende Nacht.
Während einige von uns ihre freie Zeit nutzten um ein wenig zu entspannen, "kochten" Rieke (Original-Zitat: "Ich kann kochen!!"), Gerlinde, Alina und Lisa unsere Gemüsepäckchen.
Leider konnten uns Gerlinde, Lisa und Alina beim Essen keine Gesellschaft leisten, da sie damit beschäftigt waren, Lisa's und Alina's gemeinsames Pferd Pegasus zu verarzten, der Nasenbluten hatte.
Schließlich ließen wir den restlichen Abend gemütlich ausklingen (mit reden, aufeinanderliegen und gegenseitigem Touchen)...


By Sarah, Ronja, Eva und Liz