22. und 23.08.2009 Jugendwochenende

1. Tag

Nachdem wir uns an diesem, noch etwas kaltem, Samstagmorgen bei Rotraud getroffen und die Pferde eingeladen hatten, konnten wir uns auf den Weg zu Steffi nach Alsbach-Hähnlein machen.

Wir kamen erstaunlich pünktlich um kurz vor 9h an, wo uns schon die anderen Kursteilnehmer erwarteten. Nachdem die Pferde in den bereits aufgebauten Paddocks geparkt wurden, versammelten wir uns mit Steffi und machten eine Vorstellungsrunde. Es wurde auch besprochen, wer was mit seinem Pferd machen möchte und auch die Gruppen wurden eingeteilt. Die Schwerpunkte waren: Geschicklichkeit, Dressur, Tölt, Fahnenrennen, Springen und Freispringen.

Nachdem alle ihre erste Reitstunde am Morgen „hinter sich“ hatte (im positiven Sinne versteht sich ;-)) brachten Martina und Hartmut schon unser Mittagessen, an dieser Stelle nochmals vielen Dank!!

Kugelrund gegessen starteten Charly alias Ella (;-)), Steffi, Ricarda, Michelle, Eva-Maria und Ronja mit dem Freispringen. Nachdem dann alle Pferde verstanden hatten, das am Ende der Gasse Anna mit dem leckeren Futter stand, konnte es mit dem Springen losgehen. Auch wenn Vinda und Kaja anfangs noch etwas unsicher waren und die alten Hasen wie der futterfixierte Lifsgladur und Seifur sich zu langweilen drohten, hatten wir alle eine Menge Spaß!

Danach startete dann die Geschicklichkeitsgruppe, in der auch Fahnenrennen grübt wurde. Die Ponys, die schon das Freispringen hinter sich gebracht hatten, staunten nicht schlecht, als wir sie rausholten und für die Reitstunde fertig machten. Nachdem dann alle, die meisten schon etwas müde, die Mittagsreitstunde gemeistert hatten, wurden die Pferde noch versorgt und alle traten die Heimreise an.
Vielen Dank an Steffi für den tollen Kurs!

2. Tag

Auch  der zweite Tag begrüßte uns mit schönem Wetter. Um ca. 10 Uhr führten die ersten Reiter ihre Isis auf die Bahn und fingen fleißig an, daran weiter zuarbeiten womit sie am ersten Tag aufgehört hatten. Sogar an einen kleinen Sprung wagte sich jemand. Danach gab es Pizza zum Mittagessen, welche genauso wie der Kuchen und die Muffins zum Nachtisch, sehr gut schmeckte. Direkt auf das Essen folgte eine Theoriestunde in der die Kursteilnehmer versuchten ihren richtigen Sitz zu finden. Mit viel Gelächter und Rumgeziehe gelang es dann auch fast allen eine gute Figur zu machen.
Sowohl das Fahnenrennen als auch die kleinen Trailaufgaben in der letzten Reitstunde sorgten für viel Begeisterung.
Nach einer Abschlussbesprechung, in der jeder noch mal ein Fazit des Kurses sowie hilfreiche Tipps für die Zukunft bekam, verabschiedeten wir uns von Steffi und machten uns samt Pferden auf den Heimweg.

Alles in allem war es ein sehr schöner Kurs und ich denke das wir auch alle sehr viel für die weitere Zusammenarbeit mit unseren Isis gelernt haben. Vielen Dank noch mal an Steffi für den tollen Reitunterricht!

 

Dabei waren:

Steffi mit Tengill
Louis mit Naggur
Charly alias Ella mit Hrefna  
Michelle mit Vinda
Ricarda mit Kaja
Eva-Maria mit Lifsgladur
Anna mit Katina
Miriam mit Mosa
Ronja (1.Tag) und Rebekka (2.Tag) mit Seifur