Reitkurs vom 02. bis 03.06. 2012 in Weilrod/Ts

Morgens um 08h auf der leergefegten Landstraße im oberen Taunus taucht auf einmal ein Pferdehänger mit einer Ladung Isi’s vor uns auf. Wie praktisch, sicher sind sie auch zum Kurs auf dem Berghof Rod mit Marie Wendel unterwegs und wir heften uns an die Fersen, da wir zum ersten Mal auf dem Weg dorthin sind. Gleich nach dem Abladen werden wir herzlich von Uli empfangen und bekommen unsere Paddocks zugewiesen. Auch unser Gast-Beistellpferd ohne Töltveranlagung durfte ganz unkompliziert mitreisen ;o) Sogar kleine Grasvierecke sind für unsere Vierbeiner vorhanden.

In der ersten Unterrichtseinheit stellt jeder sich und sein Pferd vor und Marie macht sich einen ersten Eindruck und bespricht mit jedem einzelnen seine individuellen Kursinhalte und Ziele. Für die Teilnehmerpaare hat sie gleich Ideen und Lösungen parat, die sie sehr anschaulich und ruhig erklärt. Nach einem hervorragenden Mittagessen, das Uli liebevoll für uns zubereitet hat, fällt es uns schwer gleich wieder aufs Pferd zu steigen. Auch beim Zuschauen der anderen Teilnehmer lernt man gleich mit. Kleine Korrekturen und Hinweise werden umgesetzt und man sieht direkt den Effekt, den diese Verbesserungen ausmachen. Den ersten Kurstag lassen wir bei wunderbar sonnigem Wetter, das wir noch für ein kleines Fotoshooting am ‚Seerosenteich’ nutzen, beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Auch am Sonntag wird mit ganz wunderbar konzentrierten und lernwilligen Ponies weiter gearbeitet. Marie versteht es auch die Reiter zu motivieren, sie gibt uns Tipps wie wir unser Training im heimischen Stall und den dortigen Gegebenheiten auch erfolgreich fortsetzen können und in welchem Zeitrahmen sich Fortschritte einstellen werden. An dieser Stelle möchten wir ein ganz großes Dankeschön an das Team des Berghof für das gelungene Kurswochenende aussprechen: an Marie für ihren qualifizierten Unterricht, an Uli für die Rundumsorglosverpflegung, aber auch an alle anderen Mitarbeiter und Einsteller, die jederzeit ansprechbar und sehr kooperativ waren. Die Atmosphäre war ungewohnt entspannt für solch eine große Anlage. Es hat sich wirklich jeder, egal ob Mensch, Pferd oder Hund wohlfühlen können.

Julia 


Reitkurs vom 16. bis 17.06.2012 in Weilrod/Ts


Einige von uns reisten schon am Freitag (15.06.12) auf dem Berghof an. Nicht alle brachten ihre Ponys mit. So war neben Sabinas Pferd Stjarni, Björns Fahrrad ganz brav in den Hänger eingestiegen. Nachdem alle Pferde gut versorgt untergebracht waren bezogen wir unsere Zimmer und ließen den Abend ausklingen.


Samstag Morgen begann der Unterricht in der sooo tollen Halle um 9.00 Uhr pünktlich. Jedes Pferd-Reiter-Team wurde individuell nach Können und Wünschen gefordert.
Leider gab es gleich an diesem Vormittag schlechte Nachrichten. Ankes Pferd war beim In- den-Hänger-steigen mit den Vorderfüßen über die Bruststange gestiegen und hatte sich festgehängt. Unter vollem Körpereinsatz konnten Verena und Volker es zum Glück wieder befreien und allen dreien ist wohl auch nichts Ernstes passiert, dennoch fiel der Kurs für Anke und ihr Pferd ins Wasser. Immerhin konnte Verena nachdem der Schreck nachgelassen hatte und sie von einer der vielen Physiotherapeuten und Ostheopathen auf dem Berghof getaped worden war, mit dem vorgesehenen Leihpferd Saddlebred Timeless am Kurs teilnehmen. Der Tag ging nach geistigem und körperlichem Einsatz und zwei, wie immer ganz tollen Essen, welche Uli für uns zauberte, gemütlich zu Ende.


Auch am Sonntag wurden die Anstrengungen der Ponys und Reiter durch immer wieder kleine Erfolge belohnt. Zum Entspannen gingen Hríma, Kátina, Lífsgladur und Mária am Ende im Teich baden.
Vielen Dank an Marie für den tollen Unterricht, an Uli für das super leckere Essen und alle sonstigen Berghofer für die nette Atmosphäre.

Anna

Dabei waren: Sabina mit Stjarni und Familie, Verena mit Timeless, Anna mit Lífsgladur, Bernhard mit Hríma, Rotraud mit Mária und Anna mit Kátina, sowie Rika und Amos