Bereits am Freitagabend trafen die meisten Kursteilnehmer auf dem Berghof Rod im Taunus ein. Da waren Rotraud, Bernhard, Anna, Andrea und Anna mit Maria, Katina, Soffia und Lifsgladur, Sabina mit Stjarni und später noch Katharina mit Peli. Dank Katharina, ihrer Tante und ihrem Onkel wissen wir nun, dass ins Navi unbedingt Berghof ROD eingegeben werden muss, da sonst die Gefahr besteht auf dem Berghof …(?) ein paar Kilometer weiter zu landen. Steffi mit Faxi reisen erst am Samstag an, wobei sie eine zeitliche Punktlandung zu ihrer Reitstunde schaffen.

Diesmal sehen wir den Berghof also im sommerlichen Zustand (ohne Schnee – hell, warm und sehr grün) und stellen fest, dass es tatsächlich sehr schön hier ist!!! Die Pferde sind alleine oder zu zweit in schönen geräumigen Paddocks nebeneinander untergebracht und können tagsüber auf Graspaddocks gebracht werden.

Abends sitzen wir noch zum Essen zusammen im gemütlichen Reiterstübchen und ziehen uns bald müde in unsere schönen Apartments zurück.

Samstag 29.05. nach einem gemeinsamen Apartment-Frühstück startet der Kurstag pünktlich um Viertel vor neun Uhr mit einer Kurzbesprechung mit Marie. Jeder Teilnehmer erhält pro Tag zweimal eine halbe Stunde Einzelunterricht in der hofeigenen gepflegten Reithalle. Ovalbahn gäbe es auch, wir aber sind glücklich in der Halle.

In der jeweils ersten Stunde lässt Marie sich von jedem Teilnehmer die einzelnen Gangarten und was sonst noch geübt wird vorreiten. Schnell hat sie für jedes Pferd/Reiterpaar effektive Ideen zur Lösung von Problemen und zum Weiterarbeiten, die sie gut erklären kann. Dabei leitet sie die Reitstunden in super angenehmen, ruhigen und freundlichen Ton. Alle fühlen sich gut aufgehoben und sehr motiviert.

Der Tag vergeht schnell mit Reiten, Pferd versorgen, zuschauen und reden. Und Essen.
Das muss hier noch mal speziell erwähnt werden: das Essen, dass Uli Wendel hier auf den Tisch bringt ist vorzüglich und absolut liebevoll gemacht. Vorspeise, Hauptgang, Nachspeise. Kaffe und Tee mit Süßigkeiten, Gebäck und Tischdecke an die Bande gebracht für den Appetit zwischendurch. Wie gesagt, wir fühlen uns hier gut aufgehoben!

                                                                                                                                                                               Sabina Gutjahr

Sonntag  30.Mai 2010

Nach einer unruhigen, regnerischen Nacht, zeigte ein Blick aus den großen Zimmerfenstern, dass es immer noch regnete, wie es der Wetterbericht vorausgesagt hatte. Allerdings erwies sich das Wetter im Laufe des Tages als sehr wechselhaft. Die Sonne schaute regelmäßig hinter den Regenwolken hervor.


Wir saßen, nachdem die Pferde gefüttert und die Hunde ausgeführt waren, pünktlich um 7.30 Uhr beim Frühstück, mit unseren immer noch zu großen Vorräten, gemütlich beieinander. Um 9.00 Uhr startete wie schon am Vortag der Unterricht, der durchgängig bis 12.45 Uhr seinen Lauf nahm (je Reiter 30 min. Einzelunterricht).


Danach erwartete uns Uli wieder mit einem leckeren 3-Gänge Menü. Dabei wurde gewissenhaft auf alle Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingegangen. Pünktlich um 14.00 Uhr starteten wir wieder in den abwechslungsreichen (Dressur)Unterricht. Renvers und Travers, Schulterherein, Schenkelweichen etc. in verschiedenen Gangarten, je nach Können von Pferd und Reiter.


Ich denke, allen hat der Kurs viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt. Marie ging auf jeden Reiter und jedes Pferd individuell ein und hat durch ihre ruhige, souveräne Art eine angenehme Lernatmosphäre geschaffen. Wir fühlten uns rundum gut aufgehoben. Pferde und Reiter wurden gut versorgt mit Tee, Kaffee, Keksen, Heu, Wasser und Gras… Wir freuen uns bald wieder einmal den Berghof besuchen zu dürfen!

                                                                                                                              Andrea Kampfmann, Rotraud und Anna Haußmann



Mit dabei waren:               
Stefanie Zeidler mit Faxi, Sabina Gutjahr mit Stjarni, Catharina Koch mit Peli, Anna Kampfmann mit Lifsgladur, Bernhard Brenner mit Katina, Rotraud Haußmann mit Maria, Anna Haußmann mit Soffia